Elternbeirat

Elternbeiratswahl für Schuljahre 17/18 und 18/19

Folgende Kandidaten und Kandidatinnen werden sich am Mittwoch, 18.10.2016 zur Wahl stellen:

Claudia Bauer 10 a
Sibylle Bräu 7 c
Martin Costa 7 a
Christine Fischer 9 b
Sonja Grassl 10 a, 7 a , 5 a
Nina Hettenbach 6 a
Monika Hollmeier 7 a
Andreas Liebl
Bettina Pritzl 10 a, 7 a
Michaela Pritzl 9 c
Bernhard Wagner 6 b
Carmen Wittmann 5 a

Bitte unterstützen Sie uns am Mittwoch, 18.10.2017 mit der Abgabe Ihres Stimmzettels.
Sie können vor, nach und während Ihrer Klassenelternversammlungen in der Aula wählen. Pro Kind erhalten Sie am Wahlabend einen Stimmzettel (Kontrolle über Klassenlisten).

Der Elternbeirat ist die Vertretung aller Erziehungsberechtigten der ganzen Schule. Er befasst sich daher mit Problemen, die für die Schule von allgemeiner Bedeutung sind. Angesichts der durch zunehmende Einflüsse von aussen erschwerten Erziehungssituation ist die Schule heute auf Elternmitsprache und Mitwirkung angewiesen. Im Elternbeirat, der die Interessen aller Schülereltern der Schule vertritt, kann das am wirkungsvollsten geschehen. Seine Arbeit sollte stets unter dem Gesichtspunkt der gemeinsamen Erziehungsaufgabe von Schule und Elternhaus gesehen werden.

Die Mitglieder des Elternbeirats 2016/2017

Der Elternbeirat setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzende: Bettina Pritzl
Stv. Vorsitzende: Claudia Bauer

Schriftführerin: Christine Fischer
Stv. Schriftführerin: Monika Hollmeier

Schatzmeisterin: Claudia Bauer
Stv. Schatzmeisterin: Michaela Pritzl

Gestalterische Unterstützung (Pinwand, Zuarbeitung Homepage): Sibylle Bräu

Beisitzer Schulforum: Bettina Pritzl, Monika Hollmeier, Sonja Grassl
Vertreterin: Christine Fischer

Im Elternberat sind weiterhin: Andreas Liebl, Martin Costa, Sonja Grassl, Claudia Bretzl


Unser Elternbeirat ist jederzeit per E-Mail für Sie erreichbar:

elternbeirat-rskoetzting@web.de

Alle Anliegen von Ihnen werden sehr gerne beantwortet.


Schuljahr 2017 / 2018

Am 1. Schultag konnte der Elternbeirat viele Eltern von Fünftklässlern im Elterncafe in der Aula begrüßen. Bei Häppchen, Kaffe und Kuchen fanden gute Gespräche in geselliger Runde statt. Eltern konnten sich Kennenlernen und wir vom Elternbeirat konnten viele Fragen beantworten. Beratungsrektorin Ina Kraus nutzte ebenfalls die Gelegenheit ins Gespräch zu kommen.

Mit einer gemeinsamen gesunden Brotzeit im Klassenzimmer unterstütze der Elternbeirat die Klassenlehrinnen der 5. Klassen am 2. Schultag dabei die neuen SchülerInnen Willkommen zu heißen

Elternbeiratswahl für Schuljahre 17/18 und 18/19

In diesen Tagen werden Sie einen Elternbrief, mit der Aufforderung Wahlvorschläge zu unterbreiten, erhalten. Bitte stellen Sie sich als Kandidatin/Kandidat für die Wahl zur Verfügung. Wenn Sie sich näher über die Arbeit/Zeitaufwand des Elternbeirates informieren wollen, nehmen Sie per E-Mail Kontakt mit uns auf. Wir informieren Sie gerne in einem persönlichem Gespräch. Falls Sie Elternbeiratsmitglieder persönlich kennen, sprechen Sie uns einfach an.

Es werden 10 Elternbeiratsmitglieder gewählt. Nachdem aber u. U. Elternbeiräte ausscheiden, weil ihre Kinder bereits jetzt die 10. Klasse besuchen, werden „vorsorglich“ Nachrücker mitgewählt. So kann garantiert werden, dass immer die volle Zahl Elternbeiräte im Amt ist.

Der amtierende Elternbeirat versteht sich als Team. Die Aufgaben sind verteilt und jedes Mitglied kann seine persönlichen Schwerpunkte setzen. Diese Teamarbeit hat sich bewährt und wir werden die neuen Elternbeiräte gerne unterstützen.

Folgender Ablauf der Wahl ist geplant:

Rücklauf der Wahlvorschläge an den Elternbeirat
Erstellung einer Liste mit Kandidaten/Kandidatinnen. Alle Wahlvorschläge werden vorab telefonisch abgeklärt. Auf der Liste landet niemand, der sich nicht damit einverstanden erklärt hat.

Bekanntmachung der Liste auf Homepage ab Montag, 16.10.2017
Wahlabend am Mittwoch 18.10.2017: Pro Kind darf ein Stimmzettel ausgefüllt werden (die Wahlberechtigung wird anhand der Klassenlisten geprüft).

Sie haben insgesamt 10 Stimmen, Sie können aber auch weniger Stimmen abgeben. Pro Kandiat/Kandidatin darf nur eine Stimme vergeben werden.
Sie können am Wahlabend wählen bevor oder nachdem Sie an Ihrer Elternversammlung im Klassenzimmer oder an den Infoveranstaltungen teilgenommen haben.

Bitte machen Sie von Ihrer Stimme Gebrauch.

Die Auszählung findet noch am Wahlabend statt. Die Ergebnisse werden nicht öffentlich bekannt gemacht.

Die gewählten Elternbeiräte werden zeitnah informiert. Im Rahmen einer konstituierenden Sitzung mit der Schulleitung werden die Aufgaben verteilt.

Bericht des Elternbeirates:

Im Schuljahr 2016/2017 haben wir gleich am 1. Schultag für die Eltern der Schulanfänger ein Elterncafe organisiert. Eltern, die ihre Fünftklässler in die Schule begleitet haben, konnten sich nach der Begrüßung im Klassenzimmer dann bei uns in der Aula bei Kaffee und Kuchen unterhalten und sich mit den Elternvertretern über die Schulfamilie austauschen. Um den Neuen den Einstieg in den Schulalltag zu erleichtern, erwartete die Schüler am 2. Schultag nach dem Kirchgang ein gesundes Frühstück. Mitglieder des Elternbeirates hatten für die 3 Klassen Müsli, Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Quark und gesunde Getränke vorbereitet.

Die Weihnachtsaufführung in der Jahnhalle am 01.12. wurde von unserer Seite mit Kuchen und Deftigem unterstützt. Natürlich unterstützen wir Lehrkräfte und SchülerInnen auch bei der Bewirtung der zahlreichen Gäste.

Am Nikolaus-Vorabend verpackte der Elternbeirat Süßigkeiten und Obst für jede Schülerin und jeden Schüler der 5. und 6. Klassen. Für alle höheren Klassen wurden Kisten mit Obst vorbereitet. Die SMV kümmerte sich um den Nikolausbesuch und die Verteilung.

Ende Januar fand der Berufs-Infotag in der Schule statt. Wir halfen bei der Bewirtung der teilnehmenden Firmen- und BehördenvertreterInnen und unterstützten das Organisationsteam.
Am letzten Schultag vor Ostern gab es natürlich wieder Osterhasen für die 5. Klassen. Die SMV versteckte die Süßigkeiten.

Auch am Infotag für Übertrittsschüler waren VertreterInnen des Elternbeirates vor Ort und konnten Grußworte an die interessierten Eltern sprechen.

Am 2. Mai führte die Theatergruppe das Ergebnis der Probentage in der Jahnhalle auf. Wie immer kümmerten wir uns um die Bewirtung.

Das Schulfest fand am Samstag, 6. Mai bei herrlichem Wetter statt. Der Elternbereit verkauft hier traditionell Getränke, Kaffee und Kuchen. Die Kuchenspenden der Eltern übertrafen dieses Jahr alle Erwartungen. So konnten wir den ganzen Nachmittag herrlich anzusehende und leckere Köstlichkeiten anbieten und die Kasse aufstocken.

Beim Frühlingskonzert Ende Mai in der Jahnhalle führten wir wieder in bewährter Manier die Bewirtung durch und unterstützen die Organisation.

Bei der Verabschiedung der SchulabsolventInnen am 21. Juli werden wir heuer die Bewirtung finanziell übernehmen. Die Geschenke für die besten SchülerInnen haben wir gesponsert.

Aber natürlich bringt sich der Elternbeirat nicht nur bei Veranstaltungen ein. Wir nehmen an den Schulforumssitzungen teil, beteiligen uns an Arbeitskreisen und stehen der Schulfamilie mit Rat und Tat zur Seite. Jeder Einzelne von uns bringt sein Wissen und Können ein.
Der Elternbeirat hat auch heuer wieder Fahrten, Ausflüge und Projekte finanziell unterstützt. So konnten die Kosten für die Eltern verringert werden. In vielen Sitzungen, meist mit der Schulleitung oder/und Lehrkräften, wurde für das Wohl unserer Kinder diskutiert, Ideen gesammelt und Aktionen geplant. Die Zusammenarbeit mit der Schulleitung, dem Verwaltungspersonal, Hausmeisterehepaar, den Lehrkräften und der SMV kann an dieser Stelle nur gelobt werden. Ein Dank muss auch an den Förderverein gerichtet werden.

Mit der Installation der Sitzgelegenheiten im Freien konnte das Schulumfeld auch dieses Schuljahr wieder bereichert werden. Das Tischtennis-Equipment wurde erneuert und die SMV bei der Anschaffung eines neuen Kicker unterstützt.

Mit verschiedenen Anschaffungen und Ideen soll zukünftig die Schule auch nach außen ein einheitliches Auftreten bekommen. Der Elternbeirat bringt sich hier schwerpunktmäßig ein.

Wir können zum Ende des Schuljahres stolz sein auf das was wir geleistet haben. Es war in weiten Teilen durchaus arbeitsaufwändig und zeitintensiv – aber wir tun es für unsere Kinder. Da ist jede Minute eine Investition in die Zukunft. Und ehrlich – es hat auch Spaß gemacht.

Im neuen Schuljahr steht die Elternbeiratswahl an. Bereits im September werden alle Eltern per Elternbrief aufgerufen sich zur Wahl zu stellen und zu wählen. Keine Angst, die Wahl findet nicht in den Klassenzimmern statt. Wer bereit ist mitzuwirken, gibt schriftlich sein Einverständnis und eine Liste mit Kandidatinnen wird dann am Wahltag ausliegen. Die Wahl findet nur alle 2 Jahre statt, d. h. meistens scheiden einige gewählte VertreterInnen nach einem Jahr aus, weil ihre Kinder die Schule beenden. Wir werden deshalb bereits vorausschauend „überzählige“ Eltern in das Gremium mit aufnehmen. So kann gewährleistet werden, dass die Zahl der Verantwortlichen nicht mit Ende des nächsten Schuljahres „schrumpft“ und man kann in die Aufgaben reinwachsen. Wir sind gut organisiert und erledigen Vieles per Mail oder WhatsApp. Alle Elternvertreter sind eingebunden und haben Aufgaben, so dass die Arbeit auf viele Schultern verteilt wird.

Wir würden uns freuen, wenn sich viele Eltern für eine aktive Mitarbeit entscheiden und Sie die Wahl mit ihrer Stimme unterstützen.

Und übrigens, beteiligen Sie sich auch als Eltern am Schulgeschehen. Geben Sie uns Feedback – gerne auch positiv. Wir vertreten Sie. Wenn Sie Ideen und Vorschläge haben, dann schreiben Sie eine Mail. Aber nehmen Sie bitte auch an den Versammlungen und Angeboten an der Schule teil. Die Vorbereitung von Elternsprechtagen, Elternabenden und Infoveranstaltungen bereitet der Schulleitung, den Lehrkräften und uns viel Kopfzerbrechen. Mit Ihrer Anwesenheit würdigen Sie die Arbeit und zeigen die Bereitschaft ein Teil der Schulfamilie zu sein. Unsere Kinder brauchen uns.

Bettina Pritzl

Elternbeiratsvorsitzende

Aktionen im Schuljahr 2017/2018

Folgende Termine sind geplant:
1. Schultag: Elterncafe in der Aula: Wir freuen uns die Eltern der neuen SchülerInnen in der Aula bei Kaffee und Kuchen begrüßen zu dürfen.
2. Schultag: gesunde Brotzeit für die SchülerInnen der 5. Klassen. Der Elternbeirrat lädt die Kinder nach dem Kirchgang zum zweiten Frühstück ein. Bitte Teller, Besteck und Becher mitbringen.

Das Kesch-Konzept

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

zwei Vertreterinnen unseres Elternbeirates haben am Bezirkselterntag in Neutraubling teilgenommen. Dort wurde das neue KESCH – Konzept vorgestellt. KESCH bedeutet Kooperation zwischen Elternhaus und Schule und ist auf 4 Säulen aufgebaut:

- Gemeinschaft - Mitsprache
- Kommunikation - Kooperation

Jede Schule entwickelt ein Konzept, um die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Schule weiter auszubauen.

Auch wir als Eltern können uns bei der Erstellung des Konzeptes für unsere Schule miteinbringen.

Beispiele: Elterncafe abhalten
Dreiergespräche (Eltern-Schüler-Lehrer)
Elternsprechzimmer beim Elternsprechtag

Falls Sie Ideen haben, was wir an unserer Schule verbessern können, teilen Sie uns Ihre Vorschläge mit.

Nur durch gegenseitiges Vertrauen, Achtung für den Anderen und offene Gespräche kann eine gute und harmonische Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule zum Wohle jedes Kindes stattfinden.

Aktionen im Schuljahr 2016/2017

Neue Sitzgarnituren für den Pausenhof

Eine Schülergruppe im Schuljahr 2015/16 unter der Leitung von Frau Schnell erarbeitete Vorschläge zur sinnvollen Umgestaltung der Aussenanlagen. Der Wunsch nach zusätzlichen Sitzgelegenheiten für den Pausenhof wurde an den Elternbeirat heran getragen. Wir haben uns gerne bereit erklärt Sitzgruppen anzuschaffen. Nach Rücksprache mit dem Schulaufwandsträger und der Schulleitung wurden die zukünftigen Standorte festgelegt. Elternbeirat und Schreinermeister Martin Costa entwarf und fertigte die beiden Sitzgruppen. In den Pfingstferien konnten die Mitglieder des Elternbeirates nun die stabilen Sitzgelegenheiten installieren.

Nikolausaktion

Pünktlich zum 6.12 stattete der Nikolaus den Fünftklässlern einen Besuch ab. Nach lobenden, aber auch mahnenden Worten überreichte sein Helfer Knecht Ruprecht jedem Realschulneuling ein kleines Päckchen.

Auch die restliche Schülerschar ging nicht leer aus: Jede Klasse erhielt ein Körbchen, das mit Äpfeln, Nüssen, einer kleiner süßen Aufmerksamkeit und einem Weihnachtsgedicht befüllt war.

Vielen Dank an den Elternbeirat für diese liebenswerte Geste.